Esslingen am Neckar

Stadtverwaltung Esslingen am Neckar
Rathausplatz 2
D - 73728 Esslingen am Neckar

fon 0711 / 3512 - 0
fax 0711 / 3512 - 552862

info@esslingen.de
www.esslingen.de

Ansprechpartner

Oberbürgermeister/in
Herr Dr. Jürgen Zieger
Telefon 0711 / 3512 - 2200
Fax 0711 / 3512 - 2612
E-Mail juergen.zieger@esslingen.de

Wirtschaftsförderung
Herr Marc Grün
Telefon (07 11) 35 12-26 03
E-Mail wirtschaftsfoerderung@esslingen.de

Beschreibung

Eingebettet in das Neckartal und umgeben von Weinbergen liegt die ehemals Freie Reichsstadt Esslingen am Neckar, die auf eine über 1200-jährige
Geschichte zurückblickt.

Ein Bummel durch die gewundenen, kopfsteingepflasterten Gassen und einladenden Fußgängerzonen der historischen Altstadt empfiehlt sich als Einkaufsvergnügen wie auch als Spaziergang in die Vergangenheit. Der mittelalterliche Stadtkern ist der einzige, der in solcher Geschlossenheit in der Region Stuttgart erhalten ist. Die älteste Fachwerkhäuserzeile Deutschlands ist dort ebenso zu bestaunen wie Patrizier- und Weingärtnerhäuser, Kirchen, Pfleghöfe, Tore und Türme.

Esslingens Erkennungszeichen und zugleich Baudenkmale von Rang sind die doppeltürmige Stadtkirche St. Dionys, die Buckelquader der erhaltenen Stadttore und -türme aus der Stauferzeit und die unverwechselbare Silhouette der Esslinger Burg mit Hochwacht, Seilergang und Dickem Turm.

Für kulinarische Hochgenüsse sorgen die zahlreichen Lokale, die Gäste mit schwäbischer und internationaler Küche verwöhnen. Daneben bieten die Weinstuben und Weinkeller der Stadt Gelegenheit, bei einem Viertele Esslinger Wein in gemütlicher Runde die sprichtwörtliche schwäbische Gastfreundschaft zu erleben.

Ein Besuch bei der Sektkellerei Kessler, der ältesten Sektkellerei Deutschlands, lohnt sich ebenso wie eine Weinprobe oder ein zünftiges Wengertervesper.

Esslingen weist eine lange Tradition als Handelsstadt auf und war zudem die erste und größte Industriestadt im ehemaligen Königreich Württemberg. Die heutige Bedeutung Esslingens als Wirtschaftsstandort hat ihren Urspung in einer frühen und stürmischen Industrialisierung, die weit in den württembergischen Raum hinaus ausstrahlte.

Esslingen am Neckar ist auch heute noch ein sehr attraktiver Standort mit Zukunft. Firmen wie Festo und Eberspächer gehören ebenso dazu wie die ehemalige Esslinger Maschinenfabrik, heute Daimler. Die Hochschule Esslingen genießt bundesweites Ansehen und hat den Begriff "Esslinger Ingenieur" als Sinnbild für einen exzellent ausgebildeten Ingenieur geprägt.

Die Stadt rüstet sich für die Zukunft - mit dem Life Science Center und Media@Komm. Das Life Science Center Esslingen bietet Existenzgründern und etablierten Unternehmen in den Bereichen Gesundheit, Umwelt und Ernährung eine Plattform. Die multimediale Zukunft der Neckarstadt hat mit dem Sieg des Städtewettbewerbs Multimedia Media@Komm begonnen. Mit Unterstützung von hiesigen Firmen und staatlichen Fördermitteln entsteht ein virtueller Marktplatz mit Geschäften und virtuellem Rathaus. Öffentliche Terminals werden Besuchern helfen, sich in der Stadt zu orientieren, und Einwohnern Behördengänge ersparen, die sie via Internet erledigen können.

Die Neckarstadt bietet ihren Besuchern und Bewohnern eine Fülle kultureller Einrichtungen, die Gäste aus der ganzen Region anlocken: Exemplarisch genannt seien das neu eröffnete J.F. Schreiber-Museum, die Württembergische Landesbühne und die Galerien der Stadt. Jedes Jahr finden zahlreiche Großveranstaltungen statt, die weit über die Grenzen der ehemals Freien Reichsstadt hinaus bekannt sind. Die Foto-Triennale zum Beispiel ist die bedeutendste Ausstellung internationaler künstlerischer Gegenwartsfotografen in Deutschland und nimmt einen festen Platz im jährlichen Veranstaltungskalender ein.

Das Erlebniscenter "Das Dick" mit acht Multiplex-Kinos, Tauchturm, Bistros, Restaurants und Disco, der Jazzkeller und zahlreiche Kleinbühnen sorgen für eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung.

Treffpunkt für Jung und Alt sind die Krämer- und Handwerkermärkte im Frühjahr und der Weinwandertag im Mai. Mitte Juni findet jährlich das Esslinger Oldtimerfestival statt. Ein Muss für Liebhaber kulinarischer Genüsse aus Küche und Keller ist das Zwiebelfest im August. Dann hat längst auch der "Sommer in Esslingen" begonnen, ein Kulturprogramm mit Jazz auf dem Hafenmarkt und Freiluft-Kino auf der Burg, mit Burgfest, Kulturnacht und vielem mehr.

Partnerstädte

Eger/Komitat Heves/ Ungarn
Molodetschno/ Weißrußland
Neath and Port Talbot County/ Wales
Norrköping/ Schweden
Piotrkow Trybunalski/ Polen
Schiedam/ Niederlande
Sheboygan/Wisconsin/ USA
Italien
Vienne/Isère/ Frankreich

Verbände