Leonberg

Stadtverwaltung Leonberg
Belforter Platz 1
D - 71229 Leonberg

fon 07152 / 990 - 0
fax 07152 / 990 - 1090

info@leonberg.de
www.leonberg.de

Ansprechpartner

Oberbürgermeister/in
Herr Bernhard Schuler
Telefon 07152 / 990 1001
Fax 07152 / 990 1090
E-Mail ob@leonberg.de

Beschreibung

Leonberg, die über 43.000 Einwohner zählende Große Kreisstadt liegt sehr verkehrszentral am Schnittpunkt der beiden Autobahnen A 8 und A 81. Die Entfernung zur Landeshauptstadt Stuttgart wie auch zum Flughafen Stuttgart beträgt jeweils rund 15 km.

Von Stuttgart aus führte schon früher eine Handelsstraße - die heutige B 295 - über Leonberg nach Calw bzw. in den Nordschwarzwald. Über die seit dem 19. Jahrhundert bestehende Eisenbahnlinie Stuttgart - Calw sind Leonberg und Weil der Stadt heute auch an das S- Bahnnetz des Stuttgarter Raumes angeschlossen. Im Süden des Stadtgebietes bestehen Anschlüsse an zwei der wichtigsten Fernschnellstraßen des Landes, die Autobahn Karlsruhe - München (A 8) und die davon abzweigende Strecke Stuttgart - Heilbronn (A 81).

Das einstige württembergische Amtsstädtchen hat sich heute zu einem modernen mittelständischen Wirtschaftszentrum entwickelt. 1939 war es noch eine reine Wohngemeinde und vergrößerte sich nach 1945 durch die Ansiedlung von Industriebetrieben aller Branchen. Neben traditionsreichen Handwerks- und Gewerbebetrieben prägen die metallverarbeitende Industrie und Dienstleistungsunternehmen das Wirtschaftsleben. Genau am Autobahnkreuz Leonberger Dreieck entsteht jetzt auf rund 100.000 m² ein hervorragendes Gewerbegebiet, das sich als repräsentative Adresse für Unternehmen jeder Branche und Größenordnung eignet.

Seinen Reiz bezieht Leonberg aus dem Miteinander von historisch gewachsenem Altstadtkern und der als Kultur- und Geschäftszentrum gestalteten neuen Stadtmitte.

1248 wurde die Stadt von dem Grafen von Württemberg gegründet und bis heute hat sich die Altstadt von Leonberg als geschlossen wirkende historische Stadtanlage mit weitgehend ursprünglichem Grundriss erhalten. Sie spiegelt noch heute - trotz jüngerer Veränderungen - im Wesentlichen den Charakter der alten württembergischen Residenz- und Amtsstadt wider.

Viele historische Gebäude sind erhalten und laden zu einer Besichtigung ein. Die gotische Stadtpfarrkirche aus dem späten 13. Jahrhundert, das Fachwerkrathaus, erbaut 1462-82, der Renaissancebrunnen mit Fürstenstandbild von 1566 und das Schloss, das unter Herzog Christoph in den Jahren 1560-65 neu erbaut wurde.

Partnerstädte

Belfort/ Frankreich
Rovinj/ Kroatien
Berlin-Neukölln/ Deutschland
Lobenstein (Thüringen)/ Deutschland

Verbände